Auf Weltreise mit Motorrad und Geländewagen

Autor: guenther (Seite 2 von 32)

Richtung Salt Lake City!

8. Mai 2024

Heute war ein reiner Fahrtag. Mit ein paar Umwegen.

Lila Canyon auf dem Hinweis Schild hörte sich verlockend an. Also abgebogen.

Die Straße führte aber nur zu einer Mine. So mussten wir umdrehen.

Aber die Landschaft war schön.

Der nächste Umweg führte uns nach Carbon City.

Das war ein Rundweg.

So gelangten wir wieder auf die Interstate 15 nach Salt Lake City.

Morgen fahren wir dann voll in die Stadt hinein.

Zum Übernachten stehen wir auf einem Parkplatz.

Arches Nationalpark!

7. Mai 2024

Dear customer Nr. 1 your shower is ready. Take cabin Nummer 4.

An der Tankstelle kann man Duschen. Und der Spruch oben ertönt, wenn die Dusche fertig gereinigt ist.

So machten wir uns frisch geduscht auf den Weg zum Arches Nationalpark.  Leider hat die online Buchung nicht geklappt. So sind wir einfach mal auf gut Glück am Eingangportal beim Ranger angestanden.  Der hatte ein Einsehen mit uns und so durften wir für den Tag rein. Puh, echt Klasse.

Direkt nach dem Eingang
Na klar erwanderten wir das Nord- und Südfenster

Zum krönenden Abschluss die Landscape Arch.

Zurück nahmen wir die 128er. Die geht durch das Tal vom Colorado River.

Bryce-Canyon II & Richtung Arches Nationalpark.

6. Mai 2024

Nach einer verdammt kalten Nacht (-8 Grad) und Schneefall, brachen wir recht zügig auf.

So fuhren wir die restlichen Aussichtspunkte im Park an.

Später machten wir uns in Richtung Arches Nationalpark auf. Quer durch einen Teil von den Rocky Mountain. Die Strecke war wundervoll einsam.

Wir kamen bis Green River, das ist ungefähr 130 km vom Arches Nationalpark  entfernt.

Na klar stehen wir mal wieder an einer Tankstelle.

Aber auch hier ist der Sonnenuntergang schön.

Bryce-Canyon!

5. Mai 2024

Heute morgen erreichten wir nach kurzer Fahrzeit den Bryce-Canyon.

Als wir den ersten Aussichtspunkt mit „Emil“ anfuhren und keinen Parkplatz bekamen entschlossen wir uns den Shuttlebus zu nehmen.

So fuhren wir die verschiedene Aussichtspunkte an und unternahmen einige Wanderungen. So kam am Ende eine 7 km lange Strecke zusammen.

Als wir dann zurück zum Campingplatz kamen, stand ein kanadisches Ehepaar am „Emil“. Wir kamen ins Gespräch, an dessen Ende wir eine Einladung nach Montreal erhalten haben.

Danach wollten wir bis zur Rainbow Bridge fahren, mussten aber auf halber Strecke umdrehen, da wir in ein heftiges Schneetreiben hineinfuhren.

Jetzt sitzen wir bei einer Tasse Tee im „Emil“. Haben’s schön warm. Draußen hat es nur 4 Grad. Brbrbr.

Richtung Bryce Canyon

4. Mai 2024

Von Hurricane bis zum Red Canyon haben’s wir geschafft. Dabei entpuppte sich die 12er als Passstraße.

Wir waren ca. 3000m hoch

Dann kam der Red Canyon.

Hier stehen wir auf einem Campground.

Da es noch ziemlich bald war, entschlossen wir uns zu einer kleinen Wanderung.🚶

So und jetzt gibt’s Abendessen ☺️

Zion Nationalpark

3. Mai 2024

In Page sind wir richtig früh losgefahren,  da wir ja rechtzeitig im Zion Nationalpark sein wollten.

Aber da war ja noch das Visitor Center am Staudamm. Also angehalten.

Stand vor dem Center

Wieder gestartet, da kam kurz darauf ein Aussichtspunkt. Angehalten.

Lake Powell fotografiert

Die 89ziger weitergebraußt.

Dann kam eine Höhle als Museum, wieder gestoppt.
Eingang

Zu alledem wurde die Zeit mal wieder umgestellt. Eine Stunde vor. So waren wir erst um 14:30 Uhr im Zion Nationalpark.

Gewandert sind wir Na klar auch.

Nun fuhren wir auf gut Glück einen Campingplatz an, es war schon nach 17 Uhr. Tja da sagte man uns, dass man ein halbes Jahr verbuchen müsste. Pech gehabt.

So waren wir gezwungen aus dem Park raus zu fahren.

Jetzt sind wir in Hurricane. Wo sonst, als an einer Tanke.

Waschtag und Lake Powell!

2.Mai 2024

Heute sollte es eigentlich in den Zion Nationalpark gehen.

Wir fuhren die 89er entlang. Die Berge hatten die Farben, Schoko, Orange, Grau und Grün

So fuhren wir nach Page, beschlossen die Wäsche waschen zu lassen. Unter dessen gingen wir auf Entdeckungstour.

Blick auf den Glen Canyon Dam.
Colorado River.

Dann ging’s in den Glen Canyon National Park.

Zwischenzeitlich mussten wir die Wäsche wieder abholen.  Danach unternahmen wir noch einen kleinen Abendspaziergang.

Zu den hängenden Gärten.

Und jetzt stehen wir hinter einer Tankstelle zum Übernachten.

Grand Canyon, der II.

1.Mai 2024

Mann, war das ein Sternenhimmel heute Nacht. Beeindruckend!!!

Mitten im Wald.

So machten wir uns heute morgen auf den Weg. Wir sind zuerst ins Visitor Center, dann mit dem kostenlosen Bus die westliche Seite des Grand Canoyon besichtigen. Der Bus hält an den Aussichtspunkten, man kann dort aussteigen und mit dem nächsten Bus wieder weiter fahren. Oder man läuft zum nächsten Aussichtspunkt , was wir auch öfters gemacht haben. Da läuft man praktisch am Rand vom Grand Canyon.

 

Und jetzt stehen wir außerhalb vom Park,  mal wieder an einer ⛽️

Grand Canyon!

30. April 2024

Runde 220 Kilometer mussten wir noch bis  Eingang Grand Canyon zurücklegen.

Auf dem Weg zum Canyon.

Hier noch einige Bilder vom Grand Canyon:

Jetzt sind wir auf einem Campground im National Forest.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2024 battis adventure

Theme von Anders NorénHoch ↑